Dank vieler ehrenamtlicher Stunden und großzügiger Spenden steht die Lok 52 1360 wieder unter Dampf

Goslar, 10. Juni 2016

Nach über 20 aufregenden Betriebsjahren stand für die Dampflok 52 1360 erneut eine aufwändige und vor allem kostenintensive Wartung an. Der "Verein zur Förderung des Eisenbahnmuseums Vienenburg e.V.“ sammelte allerhand Spenden, um die Lok wieder in Betrieb nehmen zu können. Einen großen Anteil zur Finanzierung der Wartung, die insgesamt mehr als 50.000 Euro kostete, leistete die Volksbank Nordharz eG zusammen mit der VR-Stiftung der Volks- und Raiffeisenbanken. Mit der Spende in Höhe von 22.000 Euro konnten zahlreiche Rechnungen für die Wartung - in speziell vom Eisenbahnbundesamt zugelassenen Werkstätten - bezahlt werden.

„Es freut uns sehr, dass wir dank der vielen Helfer und Spender das alte Dampfross wieder auf die Schienen bringen konnten“, erklärt Gernot Willrich vom VEV in Goslar auf dem Bahnsteig und übergibt den Sponsoren und Helfern ein kleines Dankeschön. „Ich möchte mich auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich bei der Volksbank Nordharz und allen Spendern bedanken. Ein besonderer Dank geht außerdem an unsere vielen Mitglieder, die in ihrer Freizeit viele Stunden unermüdlich und mit viel Erfahrung an der Lok gearbeitet haben.“

Einer dieser fleißigen Helfer ist der Lokführer Robert Bendig. Mit Volldampf demonstriert er eine Anfahrt der Lok für die umstehenden Gäste und erklärt Interessierten den Führerstand.
Nach etwa einer Stunde geht die gemütliche Rundfahrt weiter über Bad Harzburg zurück nach Vienenburg. Auch wir, die Volksbank Nordharz eG nutzten die Chance und luden unsere Mitglieder zu der Veranstaltung ein. Unser Vorstand mit Hans-Dieter Reichelt und Dirk Leide begrüßten die Gäste persönlich. Auch bei der 2. Runde der „Bratwurstfahrt“ am Nachmittag nach Braunschweig, nahmen viele Gäste des VEV und Mitglieder unserer Volksbank das Angebot wahr und amüsierten sich bei Musik, netten Gesprächen und einer Bratwurst."